Presseinfo

Presseinfo

Umbauarbeiten an der OVAG-Fernwasserleitung

Meldung vom 05.05.2017

Ranstadt und Ortenberg betroffen: Vorsorgliche Chlorung, aber keine Einschränkung bei Lieferung und Gebrauch

Zur Sicherstellung der Wasserversorgung erneuert die OVAG einen Teilabschnitt ihrer Fernwasserleitung zwischen dem Gewinnungsgebiet Merkenfritz und dem Hochbehälter Wippenbach. Von diesen Umbauarbeiten sind unter anderem die von der OVAG mit Trinkwasser belieferten Kommunen Ortenberg und Ranstadt betroffen.

Die Arbeiten zur Einbindung und Inbetriebnahme des neuen Leitungsabschnittes nimmt die OVAG ab dem 08. Mai vor. Zu einer Liefereinschränkung von Trinkwasser wird es nicht kommen.

Vorbeugend wird das Trinkwasser für den genannten Bereich ab diesem Zeitpunkt mit Chlor desinfiziert. Chlor ist ein für die Trinkwasserversorgung zugelassenes Desinfektionsmittel und die Wahrnehmung ist aus dem Schwimmbadbereich bekannt. Die Desinfektion erfolgt mit der zugelassenen Menge und in enger Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Wetteraukreises. Wenn auch der Chlorgeruch nach Abschluss der Arbeiten für einige Tage wahrnehmbar sein sollte, kann das Trinkwasser während der gesamten Zeit in gewohnter Weise genutzt werden.

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé