Presseinfo

Presseinfo

Rekord-Sprint-Cup mit strahlenden Siegern

Meldung vom 04.07.2017

Die Kurt-Moosdorf-Schule in Echzell erhält für ihren 1. Platz beim ovag-Schüler-Sprint-Cup 250 Euro Preisgeld

Laufen und springen für neue Sportgeräte – der Plan ging auf für die 48 Schülerinnen und Schüler der Kurt-Moosdorf-Schule in Echzell, die wieder mit der teilnehmerstärksten Mannschaft beim ovag-Schüler-Sprint-Cup anrückten und damit die 250 Euro Preisgeld für die meisten Teilnehmer einer Schule einsacken konnten.

Acht erfolgreiche Jahre gibt es den ovag-Schüler-Sprint-Cup auf dem Friedberger Burgfeld nun schon, bei dem der Spaß und die Motivation zur Bewegung im Fokus stehen. Acht Schulen und vier Leichtathletik-Vereine aus dem ganzen Wetteraukreis nahmen in diesem Jahr teil, prämiert wird immer die Schule, die anteilig an ihrer Gesamtschülerzahl die meisten kleinen Leichtathleten entsendet. Wie im letzten Jahr lag die Kurt-Moosdorf-Schule klar vorne, diesmal mit rund 26 Prozent ihrer Schüler. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Singbergschule Wölfersheim und die Laisbachschule in Ranstadt, die damit immerhin noch 150 beziehungsweise 100 Euro Preisgeld bekamen.

Bei bestem Wetter für Sport im Freien nahmen in diesem Jahr über 400 Grundschülerinnen und Grundschüler teil, so viele wie noch nie. Auf dem Programm standen ein 30 Meter-Fliegend-Lauf, Weitsprung für die Älteren und eine gemeinsamen Pendelstaffel, bei der immer acht Kinder zusammen um die Wette liefen und von ihren Klassenkameraden angefeuert wurden. Und das ganze unter Anleitung von Top-Athleten der LG Friedberg-Fauerbach: Gesa Kratzsch, Lars Hieronymi, Gordon Posch und Steven Müller absolvierten mit dem Nachwuchs erst ein Aufwärmtraining und sorgten mit ihrer motivierenden und humorvollen Art dafür, dass jeder auf dem Platz seinen Spaß hatte. Nach den Wettkämpfen bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde aus den Händen der Athleten und von ovag-Marketingleiterin Britta Adolph. Die Besten des Jahrgangs wurden außerdem mit einer Medaille belohnt.

Das Preisgeld für die Kurt-Moosdorf-Schule hat Christian Oestreich, Projektleiter des Marketings der ovag Energie AG, überreicht. Sportlehrerin Michaela Welter erzählte von der geplanten Verwendung für die Sportgeräte und bedankte sich bei der ovag Energie dafür, dass es den Wettbewerb gibt: „Der macht den Kindern jedes Jahr richtig viel Spaß.“

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé