Presseinfo

Presseinfo

Der neue von Faber: „Hessen zuerst!“

Meldung vom 16.10.2017

Krimibestseller bei „Der Vulkan lässt lesen“

Wuthessen gegen Guthessen: Das gibt Tote! Ex-Kommissar Henning Bröhmann ist mit Freunden im Vogelsberg wandern, da erzählt ihm sein Vermieter Rüdi von seinem Engagement für die neue Partei Hessen zuerst. Seit Rüdi arbeitslos wurde, hat er sich große Ziele gesetzt: unter anderem ein Landtagsmandat. Nun macht er Wahlkampf mit Slogans wie „Kartoffelworscht statt Döner“ und „Make Oberhessen great again“.

Die Bühne ist gerichtet für den neuen Kriminalroman von Dietrich Faber, der am Mittwoch, 25. Oktober, 20 Uhr, im Rahmen von „Der Vulkan lässt lesen“ sein Werk „Hessen zuerst!“ in der Alexander-von-Humboldt-Schule in Lauterbach, Bahnhofstraße 48, vorstellt.

Henning Bröhmann wird im Laufe der Handlung schnell klar, dass die populistische Partei nicht allein auf Wahlplakate und Sonntagsreden setzt. Die haben irgendwas mit dem Flüchtlingsheim im Ort vor! Und tatsächlich fließt bald Blut. Doch je genauer Henning hinschaut, desto rätselhafter wird das Bild. Kleinkriminelle Afghanen hier, eine neue Bürgerwehr dort, bei der auch ein alter Bekannter mitmischt. Ein so komischer wie ernstgemeinter Roman von Hessens Krimistar Dietrich Faber

Dietrich Faber wurde 1969 geboren. Bereits sein erster Roman „Toter geht´s nicht“ schaffte es auf Anhieb auf die Bestsellerliste. Seine Lesungen und Buchshows zu seinen Romanen um den wenig charismatischen Kommissar Bröhmann wurden zu Bühnenereignissen. Der Autor lebt mit seiner Familie in Gießen.

Der Eintritt für diese Lesung beträgt 12 Euro, für Schüler und Studenten 9 Euro. Vorverkauf bei den Veranstaltern von „Der Vulkan lässt lesen“, der OVAG (06031 6848 1113) und der Sparkasse Oberhessen sowie den Kooperationspartnern, den Buchhandlungen Lesezeichen (Lauterbach) und Am Markt (Alsfeld). Außerdem im Internet unter www.adticket.de

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé